Webhosting Angebote 2017 - ein Vergleich der besten Webhoster

Die Webhosting Angebote im Internet werden immer zahlreicher. Der bereitgestellte Service ist jedoch häufig grundverschieden, sodass ein Vergleich der Leistungen unterhalb der Anbieter sehr empfehlenswert ist. Doch wofür werden die Anbieter der Webhosting Angebote eigentlich bezahlt und welche Leistungen können die Kunden erwarten?

Webhosting Angebote: Domain und Speicherplatz als Kombipaket

alle Webhosting Angebote

Die Anbieter der Webhosting Angebote stellen ihren Kunden in der Regel werbefreien Speicherplatz zur Verfügung. Die eigene Internetpräsenz kann dann auf diesem Speicherplatz durch unterschiedliche Möglichkeiten hochgeladen werden. Viele Anbieter der Webhosting Angebote stellen ihren Kunden darüber hinaus einen großen Teil weiterer Zusatzleistungen zur Verfügung. Diese sind preislich individuell verschieden. Die meisten Anbieter von Speicherplatz rechnen monatlich oder jährlich ab. Viele Unternehmen, die Webhosting Angebote vermarkten, bieten zusätzlich zu dem offerierten Speicherplatz eine Domain an. Die Domains unterscheiden sich preislich sehr: Grundsätzlich gelten die ".org-" und ".net-Domains" als die zur Zeit am günstigsten Verfügbaren. Die Auswahl an ".com und .de-Domains hingegen" ist aufgrund der hohen Nachfrage schon heute sehr begrenzt.

Webhosting Empfehlung

Domains der Webhosting Angebote mit E-Mail-Adresse buchen

Die Webhosting Angebote im Vergleich

Wer im Besitz einer eigenen Domain ist, für den ist es attraktiv, auch über mindestens eine E-Mail-Adresse zu verfügen, die mit dem eigenen Domainnamen verknüpft ist. Besonders für Unternehmen kann dies für die Zwecke des Marketings von großer Bedeutung sein. Viele Webhosting Angebote beinhalten bereits eine oder mehrere E-Mail-Adressen. Hier gilt es jedoch genau hinzuschauen: Die Angebote bzgl. der E-Mail-Optionen unterscheiden sich in zwei unterschiedlichen Angebotsmodellen: Die E-Mail-Adresse mit separatem Speicherplatz und E-Mail-Clienten auf der einen Seite und die schlichte E-Mail-Weiterleitung, die häufig ein wenig günstiger ist, auf der anderen Seite. Die E-Mail-Weitleitung leitet die E-Mails, die auf die Domain-Adresse der Kunden gesendet werden, an eine zuvor einstellbare E-Mail-Adresse weiter. Kleines Manko ist jedoch, dass das Senden von Nachrichten, in denen die eigene Domain-Adresse als Absender angezeigt wird, über SMTP und POP3 bislang nur schwer oder gar nicht organisierbar ist. Über den traditionellen Web-Mail-Zugriff ist dies jedoch in der Regel problemlos möglich. Wer auf das Senden von SMTP-Mails angewiesen ist, sollte bei dem Anbieter der Webhosting Angebote nachfragen, inwiefern diese Möglichkeit individuell realisierbar ist. Domain- und E-Mail-Weiterleitungsoptionen gibt es ohne den dazugehörigen Speicherplatz übrigens schon ab unter 20 Euro jährlich!

zum Webhosting Vergleich >>